Clearing

Capture d’écran 2016-01-19 à 20.57.34Was nun ist eine anhaftende Seele? Wenn ein Mensch stirbt verlässt die Seele den Körper und geht ins Licht. Nach einiger Zeit der Regeneration und Heilung reinkarniert diese Seele wieder in einem neuen Körper, um ihre Erfahrungen auf der physischen Ebene fort zu setzen. Es kann jedoch der Fall eintreten, dass eine solche Seele nicht ins Licht geht, sondern auf der physischen Ebene weiterlebt. Wenn sie nicht an einem bestimmten Ort bleiben will, sucht sie sich das nächst kleinere Licht, die Aura eines Menschen, um hier weiter zu existieren.

Unter den Bezeichnungen Clearing / Befreiungsarbeit versteht man die Reinigung des Menschen und / oder seiner Aura von Fremdenergien, die den Menschen in seiner freien Willensentscheidung und / oder in gesundheitlichen Problemen stark behindern und beeinflussen können.

Ein Irrtum ist es, zu glauben, eine Anhaftung sei eher die Ausnahme. Ich gehe davon aus, dass so gut wie alle Menschen, wenn sie sich nicht einem entsprechenden Prozess unterzogen haben, behaftet sind. Darüber hinaus kann erfahrungsgemäß absolut nicht nur von einer verirrten Seele die Rede sein. Die meisten Leute haben Dutzende davon. Um ein weiteres Missverständnis auszuschließen: Behaftet sind gleichermaßen Menschen, die jahrelang spirituell an sich gearbeitet haben wie solche, die das nicht tun.
Anhaftungen wirken sich ganz unterschiedlich aus. Viele Menschen bemerken sie einfach nicht. Sie denken, dass sie von ihren spezifischen Mustern regiert werden (Wutanfälle, Essattacken, Rechthaben Wollen, Verwirrung etc.). Sie gehen davon aus, ihr Verhalten liege in ihrer Persönlichkeit begründet. Dies ist auch zu einem Teil wahr. Ein zerstörerisches Muster mag vorhanden sein, Anhaftungen können es allerdings verstärken. Der Grund, weshalb wir dauerhaft in einem sabotierenden Verhalten gefangen zu sein scheinen, auch wenn wir intensiv an dessen Heilung gearbeitet haben, kann an den persönlichen Zügen bzw. Vorlieben einer Anhaftung liegen, die genau diese destruktive Haltung verstärkt. Vielleicht möchte eine Person sich gesund ernähren, die Anhaftung sehnt sich aber nach Schwarzwälder Kirschtorte. Möglicherweise wünscht sich ein Mensch Wärme und Geborgenheit, zerstört seine Beziehungen aber immer wieder durch cholerisches Verhalten. Es ist durchaus im Bereich der Realität, dass er eine wütende Anhaftung hat, die dieses Muster in seiner Person intensiviert, um sich an ihm zu rächen. Wenn die Anhaftung ins Licht geschickt worden ist, kann der Mensch endlich erfolgreicher an seinen Schwierigkeiten arbeiten.

Wie kommt ein Mensch nun zu einer solchen verlorenen Seele? Besetzungen bekommen wir in Momenten der Schwäche. Sie können eintreten wo die meisten Menschdichte ist ,Einkaufszenten, Altenheim, oder in Vollnarkose im Krankenhaus liegen und vieles mehr. Überwältigende Emotionen wie Leid , Mitleid, Verzweiflung, Angst, Wut, Hass öffnen uns für verirrte Seelen. Während eines Vollrausches öffnet sich das Kronenchakra und Seelen von Menschen, die gerne weiter trinken möchten, treten ein. Das erschwert dann einem alkoholkranken Menschen die Entwöhnung – er hat nicht nur mit der eigenen Sucht zu kämpfen, sondern obendrein mit der Gier der Anhaftung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.